Studienarbeiten und Abschlussarbeiten im Fachgebiet TIM

Studienarbeiten und Abschlussarbeiten im Fachgebiet TIM

Allgemeine Informationen

Das Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement bietet Ihnen an der Schnittstelle von Wirtschaft und Technik viele spannende Themen für Abschlussarbeiten. Forschungsbereiche sind innovative Projektlandschaften, frühe Innovationsphasen, radikale Innovationen und Kooperationen zwischen Industrie und Universität. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie als Aushang am schwarzen Brett des Fachgebiets. Gerne können Sie auch mit eigenen Themenvorschlägen auf uns zukommen.

Bewerbung

Zur Bewerbung schicken Sie uns bitte eine Übersicht Ihres aktuellen Notenspiegels und erläutern Sie uns kurz Ihre Motivation für ein bestimmtes Thema. Gerne vereinbaren wir anschließend ein persönliches Gespräch mit Ihnen, um die Einzelheiten einer Abschlussarbeit bei uns zu besprechen.

Abschlussarbeiten in Kooperation mit Praxispartnern

Das Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement bietet die Möglichkeit Abschluss- und Studienarbeiten in Kooperation mit der internationalen Unternehmensberatung Campana & Schott zu schreiben. Melden Sie sich gerne für weitere Informationen zu dieser Form der Abschlussarbeit bei Carsten Kaufmann am Fachgebiet per Mail.

 

Aktuelle Abschlussarbeiten

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Abschlussarbeit am Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement. Neben den am schwarzen Brett im Schaukasten des Fachgebiets oder unten ausgeschriebenen Themen für Abschlussarbeiten (Bachelor Thesis, Master Thesis, Studienarbeit) können Sie sehr gerne mit eigenen Themenvorschlägen an einen wissenschaftlichen Mitarbeiter von uns wenden.

  • 13.05.2020

    Weak Signals - Machine Learning basierte Ansätze zur Identifikation zukünftiger Trends

    Bachelorarbeit, Masterarbeit, Studienarbeit

    Hintergrund: Auf Grund der aktuellen Lage fragen sich immer mehr Unternehmen, wie sie sich auf solche wirtschaftlichen Schocks vorbereiten können. Corporate Foresight ermöglicht den Unternehmen, Strategien für eine nachhaltige Firmenentwicklung zu definieren. Bestehende Ansätze wie Szenarienanalysen oder die Delphiemethode basieren jedoch auf den subjektiven Einschätzungen Einzelner. Daher gibt es Bestrebungen diese Methoden durch quantitativ ermittelte Trends zu bereichern und robuster gegenüber persönlicher Expertise zu werden. Effiziente Datenverarbeitung durch Machine Learing (ML) ist ein vielversprechender Ansatz, um Weak Signals zu identifizieren. Diese sind Indikatoren für Trends.

    Zielsetzung: Ziel dieser Arbeit ist es daher bestehende Ansätze zu analysieren und mit den Möglichkeiten aktueller Techniken aus dem Bereich ML zu vergleichen. Was sind die vielversprechensden Ansätze zur Identifikation von Weak Signals?

    Interesse? Bitte senden Sie eine kurze Mail mit ihrem aktuellen Leistungsspiegel an Tim Feiter (tim.feiter@tu-darmstadt.de). Der Start ist ab sofort möglich.

  • 03.03.2020

    Stakeholdermanagement in adaptiven Projektportfolios

    Bachelorarbeit, Masterarbeit, Studienarbeit

    Hintergrund: Im Rahmen der 9. Multiprojektmanagement Studie liegt ein Fokus auf der Betrachtung interner und externer Stakeholdergruppen, die am Projektportfolioprozess unmittelbar beteiligt sind. Insbesondere durch die steigende Adaptivität und Agilität, welche von Unternehmen in Zeiten von stark turbulenten Umwelten verlangt wird, ändern sich möglicherweise auch die Anforderungen an beteiligte Stakeholdergruppen. Dadurch entstehen die nachfolgenden (möglichen) Forschungsfragen:
    - Welche neuen Stakeholdergruppen können in adaptiven/agilen Projektportfolios identifiziert werden?
    - Gibt es neue Anforderungen in Bezug auf bspw. Kommunikation oder Prozesse an alle Stakeholdergruppen, die durch adaptive/agile Projektportfolios entstehen?

    Zielsetzung: In der Abschlussarbeit sollen durch qualitative Analysemethoden (auf Literatur oder Interviews basierend) neue Anforderungen an Stakeholder im MPM aufgrund von Agilität identifiziert werden.

    Bewerbung: Bei Interesse senden Sie bitte Ihren aktuellen Leistungsspiegel an Jadena Bechtel (jadena.bechtel@tu-darmstadt.de). Startzeitpunkt ab sofort möglich.

    Betreuer/in: Jadena Bechtel , M. Sc.

  • 08.01.2020

    Adoptionsverhalten und Kundenanforderungen bei digitalen Innovationen in der Finanzbranche

    Masterarbeit, Studienarbeit

    Hintergrund: Die Digitalisierung ermöglicht Innovationen in verschiedensten Bereichen und Branchen. Insbesondere in der Finanzbranche wird dies zuletzt sehr deutlich. Längst ist eine computergestützte Anlageberatung keine Fiktion mehr (bspw. VR-Optify). Offen ist jedoch, wovon die Adoptionsentscheidung der Nutzung einer solchen Innovation abhängt.

    Relevanz: Ein detaillierteres Verständnis des Adoptionsprozesses in Bezug auf hochinnovative digitale Produkte in der von Vertrauen bestimmen Finanzbranche verspricht interessante Erkenntnisse und Implikationen für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen.

    Zielsetzung: In der Abschlussarbeit sollen in Kooperation mit der DZ-Bank Kundenbedürfnisse und –anforderungen bzgl. computergestützten Anlageberatungen am Bespiel von VR-Optifiy identifiziert und analysiert werden. Hierfür können Interview mit neuen Methoden aus dem Innovationsmanagement wie Outcome-driven Innovation kombiniert und durchgeführt werden.

    Bewerbung: Bei Interesse senden Sie bitte ein kurzes Motivationsschreiben, Ihren Lebenslauf sowie Ihren aktuellen Leistungsspiegel an Prof. Dr. Alexander Kock (kock@tim.tu-darmstadt.de)

    Betreuer/in: Prof. Dr. Alexander Kock

Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten