Multiprojektmanagement Benchmarking

Multiprojektmanagement Benchmarking

Projekte stehen heute unweigerlich im Wettbewerb um Ressourcen und weisen komplexe inhaltliche und zeitliche Abhängigkeiten auf. Daraus sind Managementaufgaben entstanden, die eine ganzheitliche Betrachtung der Projektlandschaft eines Unternehmens erfordern.

Wir erforschen in enger Kooperation mit der Praxis die kritischen Erfolgsfaktoren des Managements von Projektlandschaften. In mehreren großzahligen Studien wurden erfolgreiche Methoden, Strukturen und Prozesse des Multiprojekt- und Projektportfoliomanagements identifiziert. In den Befunden finden sich Stellschrauben zur Gestaltung eines effizienteren und effektiveren Multiprojektmanagements in der Zukunft. Die teilnehmenden Unternehmen profitieren von unseren Studien in Form eines individualisierten Feedback-Berichts, in dem das Multiprojektmanagement des Unternehmens mit dem der restlichen Studienteilnehmer verglichen wird. Außerdem erhält jedes Unternehmen einen Endbericht der Studie, der ihm klare erfolgskritische Zusammenhänge im Multiprojektmanagement aufzeigt und Handlungsempfehlungen gibt.

Mehr Informationen unter: www.multiprojectmanagement.org

8.MPM-Benchmarking-Studie 2017

Am 12. und 13. Oktober 2017 fand erstmals im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt, dem darmstadtium, die Anwendertagung zur 8. Multiprojektmanagement-Benchmarking-Studie statt. Die Tagung stellt den krönenden Abschluss der bereits zum zweiten Mal an der TU Darmstadt durchgeführten Benchmarking-Studie zum Thema Multiprojektmanagement. Der Facilitator Sebastian Keilich führte durch zwei spannende Tage unter dem Motto „Digitalisierung & Agilität im Multiprojektmanagement: Gemeinsam empirische Erfolgsfaktoren im aktuellen Kontext entdecken“. Der diesjährige Schwerpunkt der Themen Digitalisierung und Agilität wurde durch spannende Vorträge aus Wissenschaft und Wirtschaft u.a. von Prof. Dr. Joana Geraldi (Danmarks Tekniske Universitet), Dr. Sven Ehrich (Otto Bock), Prof. Dr. Eike Böhm (KION Group) und Dr. Jörg Beier (DATEV) beleuchtet. Darüber hinaus ließen unterschiedliche Formate die über 50 Teilnehmer gemeinsam diskutieren. Der intensive Austausch und die informativen Vorträge trugen maßgeblich zur Erarbeitung aktueller Herausforderungen um die Implementierung agiler Geschäftsmodelle in die bestehende Unternehmensstruktur bei. Die Konferenz-App „MPM Connect“ ermöglicht auch in Zukunft eine Vernetzung der MPM-Community über die Anwendertagung hinaus.